Ein Lichtlein brennt im Walde…

An den Nacht-OL Schweizermeisterschaften im Gelterkinderberg konnten die Geschwister Andrea und Nico Brechbühl im wahrsten Sinne des Wortes zwei Glanzlichter setzen. Bei den DAL konnte Andrea die zweitplatzierte Mirjam Pfister um mehr als eine Minute distanzieren, während die Entscheidung bei den HAL doch umstrittener war: nur gerade 14 bzw. 25 Sekunden trennten dort die drei Podestläufer, wobei Nico die Nase vorn hatte. Während Andrea ihren letzjährigen Meistertitel bestätigen konnte, durfte sich Nico nach der letzjährigen Silbermedaille über seinen ersten Meistertitel in der zweithöchsten Herrenkategorie freuen.Helle Köpfchen an den Schweizer Meisterschaften im Nacht-OL am Gelterkinderberg.

Mit Dominik Tschamper, welcher wie letztes Jahr bei den HAM einen zweiten Platz erreichte, und Lea Keller bei den DAK erreichten zwei weitere „Nachtfüchse“ der OLG Stäfa einen beachtlichen Podestplatz. Wir gratulieren.

Tags darauf fand auch der 2. Nationale Lauf der Saison im Grossholz statt. Mit Urs Märk (2., HAK), Rico Pünter (2., H14), Evergreen Erica Huggler (2., D75), der offensichtlich immer noch nicht müden Andrea Brechbühl (3., DAL) und Svenja Steinmann (3., D18K) errreichten gar fünf StäfnerInnen einen Platz unter den ersten Drei.

Ein Lichtlein brennt im Walde, ganz still und stumm…. : Hier gehts zur kurzen, aber sehr schönen Bilderstrecke (PDF), gefunden in der NZZ, Montag, 26. März, 2018.

Der Artikel wurde auch in leicht gekürzter Form in der Zürichsee-Zeitung vom 18. April 2018 publiziert.

Und hier gehts zu den Resultaten der Stäfner an den Schweizer Meisterschaften im Nacht-OL und dem 2. Nationalen-OL (Mitteldistanz) im Grossholz.