MITTEILUNG 23. MAI 2018: DIES IST NICHT DIE AKTUELLE HOMEPAGE DER OLG STÄFA SONDERN DIE ALTE VERSION 2010-2018. FÜR DIE AKTUELLE HOMEPAGE GEHE ZU OLG STÄFA.
VIEL VERGNÜGEN BEIM SURFEN ODER BEIM OL

Würdige Übergabe des Goldenen OL-Postens 2017


gp1Gross war die Überraschung an der diesjährigen Preisverleihung anlässlich des JOM-Schlusslaufes in Bachenbülach. Nicht etwa darüber, welche Klubmannschaft den Goldenen OL-Posten gewann (dieser Entscheid stand nun zum siebten (oder gar achten mal?) mal in Folge mehr oder weniger schon vor dem Lauf fest: Herzliche Gratulation dem gesamten Nachwuchsteam zum erneuten Gewinn des „Goldenen OL-Postens“ an der Jugend-OL-Meisterschaft der Region Zürich/Schaffhausen),  vielmehr darüber, wer die Preise übergab. So gelang es dem OLK Rafzerfeld, die Gold-Triathletin Nicola Spirig für die Siegerehrung zu gewinnen.

 

ns

 

Spirig wurde mit einem tobenden Applaus empfangen und beantwortete danach frisch von der Leber weg die Fragen des Moderators Thomas Bosshard. Wichtigste Message der erfolgreichen Sportlerin, welche sich mit ihrer Kids-Triathlon Serie auch stark in der Jugendförderung engagiert: Es lohnt sich auf jeden Fall, für den Traum einer Sportlerkarriere einzustehen, allerdings erfordert der Weg auch viel an Einsatz. So ist der Trainigsaufwand mit bis zu dreimal täglich und 25 Stunden wöchentlich schon sehr hoch. OL-Läufer kommen vielleicht auch mit nur zwei Trainings am Tag durch, meinte sie noch augenzwinkernd.

 

gp

 

 

 

 

Manch junges Sportlerherz schlug wohl ein wenig höher, als ihnen der wohlverdiente Preis von Spirig überreicht wurde. Bisweilen war der Augenkontakt mit der Sportikone dann aber doch ein wenig gar kurz, schielte man doch erwartungsfroh auf die zu erwartende Medaille oder den Wanderpreis. Für die OLG Stäfa resultierte neben dem erwähnten Goldenen OL-Posten zwar kein Wanderpreis für einen ersten Kategorien-Gesamtplatz, mit Anja Ulrich und Lorenz Köhle erreichten aber bei den D bzw. H16 zwei Stäfner den zweiten Rang (einen ausführlichen Bericht über Ranglisten und Statistiken findet ihr im nächsten Sumpfloch).

Am Schlusslauf selber wurden zum kantonalen Saisonabschluss in einigen Kategorien noch deutliche Akzente gesetzt. So setzte es bei ziemlich garstigem Wetter, auch ohne Beteiligung von Seriensiegerin Erica Huggler, einige Siege und Podestplätze ab. Konnten bei den Jugendlichen wiederum Anja Ulrich mit einem ersten Platz überzeugen stach bei den Erwachsenen vor allem Barbara Köhle mit ihrem Sieg bei den DAL heraus. Ein wahres Feuerwerk allerdings zündeten die D/H50, liessen sie doch mit fünf von sechs möglichen Podestplätzen die Konkurrenz nahezu erblassen. Die neue Saison kann also schon bald kommen.

 

Hier gehts zu der Schlussrangliste der JOM-Meisterschaft

Hier gehts zur Bildergalerie

Hier gehts zu den Rängen der Stäfner am Schlusslauf

Hier gehts zu RouteGadget.

 

 

Top News

OLG Weekend Tessin 10.-13.05.2018

 

Für die drei Läufe während der EM im Tessin (Do. 10. Mai SPM Capriasca paese, Sa. 12. Mai 5. Nat. Mitteldistanz Capriasca und So. 13.Mai 6. Nat. Langdistanz Teserete) gehen wir für ein erweitertes Weekend gemeinsam in die Sonnenstube der Schweiz.

 

Unterkunft: Hotel Paladina, Via Paladina, 6984 Pura, www.paladina.ch
Drei Ferienhäuser mit 1-5 Bettzimmer, Verpflegung im Hotelrestaurant, Kosten: 80.- Fr. p.P und Nacht, 58.- Fr. p.P. und Nacht für Jugendliche, Total 65 Betten, Abendessen und Frühstück inkl.
Subventionen vom Club: 50.- pro Mitglied, für Jugendliche zusätzlich 20.- Fr.
Anreise: Individuell mit dem Auto oder gemeinsam mit dem Zug,ÖV im ganzen Tessin im Zimmerpreis inbegriffen
Anmeldung: Unter events(ät)olgstaefa.ch oder in Liste eintragen im Training bis spätestens 10. April 2018

 

Hier gehts zum PDF-File.

Neuste Bilder